Turn- und Gymnastikverein Lauchhammer 92 e. V.

(TGV Lauchhammer 92 e. V.)


Skip Navigation Links

Berichte 2016

Skip Navigation Links
2003
Bezirksmeisterschaften im Minitramp-Springen

Es ist im Turnbezirk "Lausitz" schon zur Tradition geworden, das Wettkampfjahr mit den Bezirksmeisterschaften im Minitramp-Springen zu beginnen. So trafen sich am 11. Januar in den Hallen des SC Turnen Cottbus 64 Mädchen und 19 Jungen, um die Bezirksmeister in den 5 Altersklassen zu ermitteln. Der TGV Lauchhammer 92 e.V. war mit  22 Mädchen und 2 Jungen in Cottbus angetreten.
Vom TGV belegten dabei vordere Plätze:
Altersklasse 7/8: den 5. Platz erreichte Sarah Pistol, Sandra Jähnichen (Vorschule) als jüngste Teilnehmerin des Wettkampfes belegte hier Platz 7 von 16 Wettkämpferinnen in dieser Altersklasse.
In der Altersklasse 9/10 der Mädchen stellten wir mit 8 Teilnehmerinnen zwar die größte Delegation, aber alle hatten noch wenig Wettkampferfahrung und so war Platz 9 von Franziska Falkenberg hier das beste Ergebnis.
Altersklasse 11/12: bei den Jungen wurde Jan Wiegand Bezirksmeister vor Phillip Lieber, allerdings waren nur 3 Jungen in dieser Altersklasse angetreten.
Bei den Mädchen dieser Altersklasse konnte Sophie Steckbauer Vizemeisterin werden, Lisa Wiegand belegte Platz 4 und Anne Christiansen erreichte Platz 6.
Altersklasse 13/14: Juliane Walter erreichte Platz 5 vor Peggy Rentsch mit Platz 6.
Weibliche Jugend: den Bezirksmeistertitel errang hier Isabell Steckbauer, nachdem sie im vergangenen Jahr Platz 3 belegte.

bmmini2_03 bmmini3_03
Mädchen der Akl. 11/12 bei der Siegerehrung  Jungen der Akl. 11/12 beim Aussuchen der Geschenke 
Übungsleiterfortbildung in Lauchhammer

Am Sonnabend, den 15. Februar trafen sich in der Sporthalle im Waldstadion  insgesamt 21 Übungsleiterinnen für Gymnastik, darunter auch einige Sportlehrerinnen, zu einer vom Märkischen TurnerBund  ausgeschriebenen  und vom TGV Lauchhammer 92 e.V. ausgerichteten  Weiterbildung.
Die Teilnehmerinnen kamen aus Plessa, Hosena, vom SV Kleinleipisch und vom TGV Lauchhammer 92, welcher mit 14 Teilnehmerinnen
naturgemäß den größten Anteil stellte.
Als Schwerpunkt dieser Weiterbildung  war diesmal die Durchführung von Gymnastikstunden unter Einbeziehung von Handgeräten, wie Bällen, Seilen, Reifen, Hanteln und Bändern  gewählt worden . Simona Otte, verantwortliche Fachwartin für Gymnastik und Tanz des Märkischen TurnerBundes, zeigte auf der Grundlage der relativ einfachen Übungen des Gymnastikabzeichens des Deutschen Turnerbundes , wie sich diese Handgeräte als Bereicherung in die Übungsstunden der Frauen einbauen lassen.  Aber auch "klassische"
Formen der Übungsstunden, wie z.B. Step-Aerobic und  verschiedene Tanzformen, sowie freudvoll betonte Elemente unter Einbeziehung des bunten runden Schwungtuches rundeten den Lehrgang ab. In einem Demonstrationsvideo konnten sich die Teilnehmerinnen ansehen, wie
diese Elemente in Gruppenvorführungen unter Wettkampfbedingungen oder in Show-Veranstaltungen  wirken können.
Für das leibliche Wohl sorgten Frau Schmidt und Frau Loos, die zusammen mit Frau Jentzsch die  Verpflegung "vor Ort"organisiert hatten.
Zum Abschluß erhielten alle ihre Teilnehmerbescheinigungen, welche zur Übungsleiter-Lizenzverlängerung  eingereicht  werden können.



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

03lehrgg12 03lehrgg16
03lehrgg22 03lehrgg359
Kinderfaschingsturnen am Aschermittwoch
 Hier geht es zu einem kurzen Bildbericht vom Faschingsturnen luftballon3 luftballon3
 
 

30 Jahre Turnhalle im Waldstadion einweihgk1973

Am 6. April 2003 wird unsere Turnhalle im Waldstadion 30 Jahre alt.  Vor einer zahlreichen Zuschauerkulisse, darunter auch Karin Janz, welche 1969 4-fache Europameisterin wurde, 1970 den Weltmeistertitel am Stufenbarren erreichte und 1972 zur Olympiade in München Gold am Stufenbarren und Sprung holte, zeigten am 6. April 1973 Turnerinnen und Turner des TZ Turnen in einem Schauturnen ihr Können, verstärkt durch Aktive des SC Turnen Cottbus (damals noch KJS Forst) und Turnerinnen aus Leipzig. Boxer aus Lauchhammer zeigten in Schaukämpfen ebenfalls ihr Leistungsvermögen. Die neue Halle sollte die Trainingsbedingungen für die Nachwuchsleistungszentren Turnen und Boxen wesentlich verbessern, deren Aktive bisher in verschiedenen Schulturnhallen in Lauchhammer unter teilweise nicht idealen  Bedingungen trainierten. Da im Laufe der nächsten Jahre diese Turnhalle neben dem Schulsport durch das TZ Turnen und die Sektionen Turnen und Gymnastik der BSG Aktivist Lauchhammer nahezu voll ausgelastet wurde, erhielt einige Jahre später das TZ Boxen eine eigene Halle, die "Boxerhalle" gleich neben der Turnhalle.
Auch jetzt noch ist die Turnhalle neben der Nutzung durch die Realschule, der Förderschule und teilweise dem Gymnasium durch die verschiedenen Übungsgruppen des TGV Lauchhammer 92 e.V. nahezu voll ausgelastet. Im vergangenen Jahr wurde mit der Neueindeckung der beiden Flachdächer, der Behebung von Parkettschäden und dem Einbau von Wärmeenergieverbrauchszählern die größten Investitionen seit Inbetriebnahme der Halle ausgeführt, die gegenwärtig mit der Rekonstruktion der Steuerungstechnik für Belüftung und Beleuchtung  sowie der Generalüberholung der Abluftgebläse fortgesetzt werden.
Ein  Bildbericht von der Eröffnungsfeier 1973  kann hier aufgerufen werden. Vielleicht erkennen sich auf den Bildern einige wieder, die bei der Eröffnungsfeier als Aktive, Zuschauer oder Offizielle anwesend waren.

Besuch des 27. Turnier der Meister in Cottbusturnier03

Wie schon in den vergangenen Jahren besuchten über 30 Kinder und Jugendliche des TGV an 2 Tagen das Weltcup-Turnier in Cottbus,
welches diesmal in der neuen Lausitz-Arena stattfand. Hautnah konnten alle die teilweise höchstklassigen Übungen der Turner und Turnerinnen miterleben. Die männlichen Jugendlichen des TGV waren wieder überwiegend als Helfer im Einsatz, während Hans Fischer an beiden Finaltagen im Pausenprogramm sein Können mit einer Synchron-Bodenübung zusammen mit einem jungen Turner des SCC zeigen konnte.
Dank gilt auch  dem Jugendamt, welches die Fahrten der Kinder und Jugendlichen wieder finanziell unterstützte. Es bleibt die Hoffnung, dass dieses Turnier in Cottbus auch weiterhin stattfinden kann.

Bezirksmeisterschaften der Jugend und Erwachsenen

Am Sonntag, den 6. April fanden in Cottbus die Meisterschaften des Turnbezirkes "Lausitz" im Gerätturnen statt. Der TGV Lauchhammer 92 e.V., welche die vergangenen 7 Jahre diese Meisterschaft in der Turnhalle im Waldstadion ausgerichtet hatte, reiste diesmal nur mit einer kleinen Delegation an, deren Teilnehmer aber insgesamt recht erfolgreich abschnitten.
In der weiblichen Jugendklasse B7 belegte Kathrin Holling im Mehrkampf Platz 6 und erreichte im Finale am Balken den vierten Platz. Isabell Steckbauer wurde im Mehrkampf der Leistungsklasse B8 Dritte, wurde Vizemeisterin am Stufenbarren und belegte am Sprung und Balken Platz 4 sowie am Boden Platz 6.
Nadin Steckbauer gewann den Mehrkampf in der höchsten Leistungsklasse B9, siegte am Stufenbarren und erreichte Platz 3 am Sprung sowie Platz 5 am Balken.
Bei den Frauen siegten Ines Steckbauer in der B35 sowie Rita Junker in der B40.
In der männlichen Jugendklasse B6 gewann Jens Rüffer den Mehrkampf, Thomas Michaelis siegte bei den Erwachsenen in der B7 und Ronny Lade gewann in der Leistungsklasse B8. Unsere erfolggewöhnten Altersturner waren diesmal überwiegend krank oder verletzt und zum Wettkampf nur durch Hans Fischer vertreten, welcher im Alter von 82 Jahren den Sieg in der Altersklasse B80 mit nach Hause nahm.
                                             Kreismeisterschaft im Gerätturnen
 

akreism03


Am 10. April trafen sich in Lauchhammer in der Turnhalle im Waldstadion 41 Kinder, darunter leider nur 3 Jungen, um die Kreismeisterschaften im Gerätturnen auszutragen.
Außer dem gastgebenden TGV Lauchhammer 92 e.V. war nur noch die AG Gerätturnen der Gesamtschule Hosena mit 12 teilnehmenden Mädchen vertreten. Sie waren diesmal überwiegend mit Turnerinnen des 2. Schuljahres angereist, die auch schon sehr ansprechende Leistungen zeigten, sodass  sich  einige auch für die am 17./18.Mai stattfindenden Bezirksmeisterschaften in Cottbus
qualifizieren konnten. Die höheren Leistungsklassen waren in diesem Jahr nur durch den TGV vertreten.
Vordere Plätze erreichten von Hosena:
Kreismeister in der A4 (AK8) wurde Janine Richter, gefolgt von Theres Quitzsch und Jennifer Zinke mit Platz Zwei und Drei in dieser Leistungsklasse.
In der Einsteigerklasse (AK 10/11) gewann Luisa Reichelt vor Lisa Budich.
Vom TGV Lauchhammer 92 erreichten vordere Plätze:
Siegerin in der A4 (Vorschule) wurde Sandra Jähnichen vor Jenny Ruben.
In der Leistungsklasse A4 (AK7) mit dem größten Teilnehmerfeld siegte Paula Richter vor Sarah Pistol und Jessy Herrmann.
In der Wettkampfklasse A5 (AK9) gewann Linda Bajer vor Nele Plehiers und Linda Wilhelm.
Kreismeisterin in der Klasse B5 (Ak9/10) wurde Bianca Schmähl, gefolgt von Susann Linke und Franziska Falkenberg. Bei den schon älteren Mädchen (AK 11-14) gewann in dieser Leistungsklasse Stefanie Lehmann vor Christin Eliasch und Sandra Pistol.
Die Turnerinnen der Leistungsklasse B6 (AK 11-13) zeigten teilweise schon sehr anspruchsvolle Leistungen, wobei die Siegerin Sophie Steckbauer nur sehr knapp vor Lisa Wiegand und Katja Wilhelm gewinnen konnte.
In der höchsten Leistungsklasse B7 siegte als Einzelstarterin Juliane Walter.
Bei den Jungen in dem geringsten Teilnehmerfeld aller bisherigen Kreismeisterschaften wurden mit recht guten turnerischen Leistungen alle Drei Kreismeister, da sie in unterschiedlichen Leistungsklassen starteten. Kreismeister wurden Vincent Kuntke (A4), Phillip Lieber (B5) und Jan Wiegand (B6).
 In den  nächsten 5 Wochen werden sich alle genannten Aktiven und die außerdem noch Qualifizierten intensiv auf die Bezirksmeisterschaften vorbereiten, um auch in diesem Jahr wieder an die guten Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen zu können.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

bkreism03 ckreism03

        das sind die jüngsten Teilnehmerinnen ( Leistungsklasse A4)

27. Eberswalder Turnertreff

An der größten Brandenburger Turnveranstaltung nahmen wie jedes Jahr Aktive vom TGV teil.
Sieger wurden Hans Fischer (Akl. B80) und Rita Junker (Akl. B40), einen 2. Platz erreichte Ronny Lade (Ekl. B8) und den dritten Platz belegten Ines Steckbauer (Akl. B35) und Thomas Hennke (Ekl. B8).

           Landesmeisterschaften der Jugend und Erwachsenen

Zu der am 3. und 4. Mai in Frankfurt/Oder durchgeführten Landesmeisterschaft war der TGV mit 4 Turnern der Erwachsenenklasse B8 sowie 3 Jugendturnerinnen angereist.
Wie  schon in den vergangenen Jahren schnitten auch diesmal die Männer sehr erfolgreich ab.
Landesmeister im Mehrkampf wurde Ronny Lade, gefolgt von Thomas Hennke und Thomas Michaelis. Ronald Krengel konnte wegen einer Handverletzung nicht voll turnen und belegte einen 6. Platz.
Im Finale siegte Ronny Lade am Pauschenpferd, an den Ringen und am Barren und konnte somit mit 4 Landesmeistertiteln erfolgreichster Turner der Meisterschaft werden.
Ronald wurde am Sprung Zweiter sowie am Boden, am Pauschenpferd und am Barren jeweils Dritter.
Nadin Steckbauer erreichte in der Jugendklasse B9 den Vizemeistertitel  im Mehrkampf und ihre Schwester Isabell konnte in der Klasse B8 den 7. Platz im Mehrkampf belegen. Da die Turnerinnen anschließend noch zu einer anderen Veranstaltung mußten, konnten sie diesmal ihre Chancen in den Gerätefinals nicht wahrnehmen.

turnuebl  Bezirksmeisterschaften der Kinder im Gerätturnenlogotblausitz

Zu den am 17./18.Mai  in den Turnhallen des SC Turnen Cottbus durchgeführten  Bezirksmeisterschaften der Kinder, welche in einigen Wettkampfklassen gleichzeitig die Qualifikation für die Landesmeisterschaften bedeutete, waren vom TGV Lauchhammer 92 e.V. 20 Mädchen und 3 Jungen angetreten.
Erstmalig nahm aus unserem Kreis noch eine Mannschaft Mädchen der Wettkampfklasse A4 der AG Turnen der Gesamtschule Hosena teil, welche auf Anhieb den Mannschaftstitel vor der TGV-Mannschaft erreichte und auch mit Janine Richter dieMehrkampfsiegerin stellte. Vizemeisterin im Mehrkampf wurde Paula Richter (TGV) vor Jennifer Zinke (Hos). Im Finale Sprung gewann Susann Bittner vor Jennifer Zinke (beide Hos.) und Sarah Pistol (TGV), welche das Finale Balken gewinnen konnte vor den beiden Gleichplatzierten Paula Richter und Sandra Jähnichen (beide TGV). Am Boden siegte Jessy Herrmann (TGV) vor Janine Richter  und Sarah Pistol mit jeweils Platz 2. Am Finalgerät Reck gewann Paula Richter vor Janine Richter und Sandra Jähnichen.

Diese Erfolge unserer jüngsten Turnerinnen konnten diesmal die Mädchen der Wettkampfklasse A5 nicht erzielen, welche zwar Vizemeister in der Mannschaft wurden, aber keine Finalteilnahmen erturnen konnten. Dafür konnten sich mit Linda Wilhelm, Linda Bajer, Nele Plehiers und Sophia Seidling 4 Mädchen für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften qualifizieren.
Eine Ursache für das relativ schwache Abschneiden war, dass aufgrund der neuen Altersfestlegung nur noch die Mädchen des 3.Schuljahres in der A5 starten durften, welche noch wenig Wettkampferfahrung in dieser Wettkampfklasse hatten.
In der Klasse B5 siegte die Mannschaft des TGV mit Bianca Schmähl, Sandra Pistol, Franziska Falkenberg und Susann Linke. Bianca siegte am Sprung, wurde Zweite im Mehrkampf und am Stufenbarren und Dritte am Boden, während Sandra Pistol den 3. Platz am Balken erturnen konnte.
Die Mannschaft der Klasse B6 wurde ebenfalls Vizemeister und Sophie Steckbauer, Lisa Wiegand und Lisa Voigtländer konnten die Teilnahmeberechtigung  an den Landesmeisterschaften erkämpfen . Sophie wurde Bezirksmeisterin am Sprung und erreichte Platz 2 am Stufenbarren.
In der Klasse B7 siegte unsere wettkampferfahrene Juliane Walter im Mehrkampf und fährt damit ebenfalls zu den Landesmeisterschaften. In den Gerätefinals wurde sie Vizemeisterin am Balken und Dritte am Stufenbarren.
Die drei männlichen Teilnehmer des TGV Jan Wiegand (B6), Philip Lieber (B5) und Vincent Kuntke (A4) konnten sich alle für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften qualifizieren.
Jan Wiegand wurde Bezirksmeister im Mehrkampf, Philip Lieber errreichte im Mehrkampf und an allen 6 Geräten den 3.Platz und konnte somit mit 7 Bronzemedaillen nach Hause fahren.
Vincent Kuntke siegte am Boden und am Sprung und wurde Dritter an den Ringen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

28abmki03 29abmki03
24abmki03 25abmki03

Landesmeisterschaften der Kinder im Gerätturnen

Drei Jungen und 9 Mädchen des TGV Lauchhammer 92 e.V. hatten sich bei den Turnbezirksmeisterschaften für die Teilnahme an den  Landesmeisterschaften am 21.und 22.Juni in Frankfurt/Oder qualifiziert.
In dem sehr großen Teilnehmerfeld der Mädchen konnten diesmal unsere Starterinnen keine besonderen Erfolge verzeichnen, lediglich Lisa Voigtländer erreichte mit Platz 6 im Balkenfinale der Leistungsklasse B6 noch eine gute Platzierung. Auch Juliane Walter als unsere diesjährige Bezirksmeisterin in der Leistungsklasse B7 mußte sich diesmal mit einem Platz im Mittelfeld begnügen. Unsere jüngsten 5 Starterinnen in der Klasse A5, welche sich alle bei den Bezirksmeisterschaften für die Teilnahme qualifizieren konnten, belegten  aufgrund noch geringer Wettkampferfahrungen nur hintere Plätze.
Wesentlich besser lief es bei unseren Jungen. Unser jüngster Starter Vincent Kuntke turnte in der Leistungsklasse A4 an allen 6 Geräten sehr konzentriert und erreichte am ersten Wettkampftag mit dem Vizemeistertitel im Mehrkampf sein bisher bestes Ergebnis. Bei den Finalwettkämpfen konnte er sich noch steigern und wurde Landesmeister am Boden, am Pauschenpferd und am Barren.
Mit Platz 3 am Sprung und Platz 6 an den Ringen rundete er sein ausgezeichnetes Wettkampfergebnis bei den Landesmeisterschaften ab.
Auch unser Bezirksmeister Jan Wiegand konnte in der Leistungsklasse B6 mit 3 vierten und 3 fünften Plätzen im Finale sowie mit Platz 5 im Mehrkampf recht gut bei den Meisterschaften abschneiden.
Phillip Lieber konnte sich in der Leistungsklasse B5  am Pauschenpferd für die Finalteilnahnme qualifizieren und erreichte hier den 5. Platz.

vincent

Unser dreifacher Landesmeister in der A4 Vincent Kuntke

Trainingsbetrieb in den großen Schulferien

Training am Montag (Mädchen) und Mittwoch (Mädchen, Vorschule) erst  ab 17.00 Uhr
Training am Dienstag und Freitag erst ab 18.00 Uhr
Am Donnerstag ist kein Training
 

                              Mitteilung an die Eltern, sowie Turner und Turnerinnen

Am Freitag, den 22. August 2003 findet im Raum Waldstadion/Schwimmhalle/Allwetterplatz/Hartplatz
                                 die 3. “Nacht des Sports “der Stadt Lauchhammer statt.

Auch wir als TGV Lauchhammer 92 wollen uns daran beteiligen!
Wir wollen diesmal vor allem die Übungsmöglichkeiten für unsere jüngsten Turner und Turnerinnen (auch Vorschule!) darstellen. Wir bitten deshalb alle Eltern/Großeltern mit ihren Kindern/Enkelkindern  am 22.08.03 von etwa 18.00 Uhr bis etwa 19.30 Uhr in die Turnhalle zu kommen und am Übungsbetrieb teilzunehmen.
Die älteren Turner und Turnerinnen, vor allem die Jugendlichen und Erwachsenen, welche nicht am leider gleichzeitig stattfindenden Turnfest in Freyburg teilnehmen, bitten wir  am Anschluß daran oder auch zur gleichen Zeit  in die Halle zu kommen, um den Gästen etwas von ihren Leistungen zeigen zu können. Die Halle ist an diesem Tag bis (mindestens) 22.00 Uhr geöffnet, je nach Zuschauerinteresse. Über die Gesamtveranstaltung bitte sich durch die Aushänge der Stadt Lauchhammer informieren!
 

Erfolg der TGV- Volleyballmannschaft

Während in den vergangenen Beiträgen fast immer über die Ergebnisse unserer Turner und Turnerinnen berichtet wurde, soll diesmal kurz unsere mit 15 Mitgliedern kleinste Abteilung vorgestellt werden. Unsere Volleyballgruppe besteht aus 8 Frauen und 7 Männern , die sich im Kern aus Sportlehrern und-Lehrerinnen des Gymnasium Lauchhammer gebildet hatte.
Sie trainieren 1 mal wöchentlich und nehmen nicht am regelmäßigen Wettkampfbetrieb teil.
Einen großen Erfolg konnten sie dieses Jahr als Mannschaft des Gymnasium Lauchhammer bei den Stadtmeisterschaften anlässlich der Sportwoche in Lauchhammer-Nord verbuchen. Ungeschlagen konnten sie in der Staffel B sich gegen Vorjahressieger Grünewalde und gegen Lauchhammer-Ost und Lauchhammer-West durchsetzen. In der Finalrunde der Staffelersten unterlagen sie der Mannschaft Vestas I, erkämpften sich aber mit einem 2:1 Sieg gegen Kostebrau den Titel desVizestadtmeisters.
Weitere Bilder von  diesem Volleyballturnier sind   in der Homepage des SV "Glückauf" Kleinleipisch  zu sehen.

volleyball03
81. Jahn-Gedenkturnen in Freyburg/Unstrut am 23./24.08.03

Wie in jedem Jahr starteten auch diesmal wieder Turner und Turnerinnen des TGV unter Leitung von Turnwart Horst Fache in Freyburg, dem größten  jährlichen Breitensportfest im Turnen nach den Deutschen Turnfesten.  Dieses Jahr stand dieses Turnfest  im Zeichen des 225. Geburtstages von Friedrich Ludwig Jahn, welcher am 11.08.1778 in Lenz geboren wurde.
Über 1200 Wettkämpfer kämpften in verschiedenen Wettkampfklassen um den Sieg und die Plätze.
Bei der weiblichen Jugend B7 konnte Isabell Steckbauer ihren 2. Platz vom Vorjahr erfolgreich verteidigen, ihre Schwester Nadin erreichte Platz 9 unter den 105 Teilnehmerinnen dieser Klasse,  während Ines Steckbauer in der Altersklasse B35 ebenfalls ihren dritten Platz vom Vorjahr verteidigen konnte.
Bei der männlichen Jugend B6 erreichten Jens Rüffer  mit Platz 16 und Thomas Tuntschew mit Platz 22 unter den 66 Teilnehmern dieser Klasse ebenfalls noch sehr gute Ergebnisse.
Bei den Männern war Peter Grunke mit Platz 2 in der Altersklasse B60 von uns am erfolgreichsten. Ronny Lade wurde Dritter in der Klasse B7, während Lothar Richter (B55) und Georg Lehmann (B65) mit jeweils Platz 8 sich auch noch im Vorderfeld platzieren konnten.
Für unsere Altersturner und-Turnerinnen war dieser Wettkampf gleichzeitig auch die Generalprobe für die in 3 Wochen stattfindenden Berlin-Brandeburger Seniorenmeisterschaften, wo sie ebenfalls ihre guten Platzierungen vom Vorjahr verteidigen wollen.

Nacht des Sports
sportnacht10
Die 3." Nacht des Sports" am 22.August stand für den TGV diesmal im Zeichen des Kinderturnens, da fast alle jugendlichen und erwachsenen Turner zu dieser Zeit in Freyburg waren. Ein kurzer Bildbericht kann hierangesehen werden.

                                                                            Einladung
Wir laden alle Mitglieder ab 15 Jahre zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung für Montag, den 19. November 2003 19.00 Uhr in die Aula der Gesamtschule Lauchhammer ein. Die gesetzlichen Vertreter (Eltern) von noch minderjährigen Mitgliedern sind ebenfalls recht herzlich eingeladen.
Die  Tagesordnung  der Mitgliederversammlung kann hier eingesehen werden.
 
 

      Nachruf  hansfischer


Völlig unerwartet ist unser Turnfreund und Ehrenmitglied des TGV Lauchhammer 92 e.V. Hans Fischer am 28. September 2003 im Alter von fast 83 Jahren verstorben.

 Hans Fischer, am 15.10.1920  geboren, hatte sich schon seit frühester Kindheit dem Turnsport verschrieben.
Als Jugendlicher turnte er im Turnverein “Gut Heil” in Ruhland und wechselte nach seiner Lehrzeit als Kaufmann arbeitsbedingt zum Turnverein “Frießen-Neukölln” nach Berlin. Nach dem Kriegsdienst kam er wieder in die Lausitz zurück und nahm eine Tätigkeit im Bergbau auf.
Seine Liebe zum Turnen bewog ihn ein Sportstudium an der DHFK Leipzig aufzunehmen und anschließend als Turntrainer tätig zu werden.
Während seiner Tätigkeit in den Sportvereinen Aktivist Lauchhammer, Aktivist Brieske-Senftenberg , der Kinder-und Jugendsportschule Forst half er mit viele aktive Turner auszubilden, welche zum Teil noch heute als Turner aktiv sind bzw. als Übungsleiter und Funktionäre mithelfen, dass das Turnen in der Lausitz erhalten bleibt.
Ab 1963 kam er als Sportlehrer an die Schule Schwarzheide-West und baute hier zusammen mit Turnfreund Erich Lesche in der BSG “Aufbau” Schwarzheide eine starke Kindergruppe auf, welche ständig mit Erfolgen im Kreis und Bezirk an den Turnwettkämpfen beteiligt war und die er bis zum Alter von etwa 75 Jahren leitete.
Nach seinem Umzug nach Lauchhammer, wo sich Hans Fischer intensiv und mit großer Sorgfalt auf seine eigenen Wettkämpfe vorbereitete, gab er den Jugendturnern wertvolle Hinweise zur Trainingsmethodik und durch seine eigene Trainingsdisziplin war er immer Vorbild für alle Jugendlichen und die Altersturner.
Beispiellos waren seine eigene Wettkampftätigkeit  und seine Wettkampferfolge in den letzten Jahren. So konnte er bei den Deutschen Turnfesten in Hamburg, München und Leipzig 3 mal hintereinander in seiner Altersklasse Turnfestsieger werden, eine wohl einmalige Leistung.
Darüber hinaus nahme er häufig als Vertreter des Altersturnen an der DTB-Gala teil und bereicherte mit seinen Darbietungen das Rahmenprogramm  des jährlich stattfindenden “Turnier der Meister” in Cottbus. Noch im März dieses Jahres beeindruckte er mit seinem Auftritt in Cottbus die Zuschauer und konnte demonstrieren, zu welchen turnerischen Leistungen man auch in hohem Alter noch fähig sein kann.
Der Turn-und Gymnastikverein Lauchhammer 92 e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Hans Fischer und wird ihm immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

                                          54. Jahn-Gedenkturnen in Finsterwalde

Zum 54. Male richteten die Finsterwalder Turner am 25. und 26. Oktober das Jahn-Gedenkturnen aus. Begonnen wurde diesmal die Veranstaltung mit einer Gedenkminute für den vor fast 4 Wochen verstorbenen sehr erfolgreichen Altersturner und Ehrenmitglied des TGV Lauchhammer 92 Hans Fischer, welcher auch vielmals an diesem Turnier teilgenommen hatte.
 Der TGV schickte am Sonnabend mit Juliane Walter (Jugend B7) und Ronny Lade (Erw. B7)  nur 2 Aktive an den Start, wobei Ronny das Gedenkturnen in seiner Klasse gewinnen konnte, aber Juliane nach einem Sturz vom Balken noch den fast sicheren Sieg verschenkte und sich mit Platz 2 begnügen mußte.
An dem Wettkampf der Kinder am Sonntag nahmen vom TGV 2 Jungen und 20 Mädchen teil.
Vincent Kuntke (A4) und Jan Wiegand (B6) konnten dabei in ihrer Wettkampfklasse jeweils die Silbermedaille in Empfang nehmen.
Besonders erfolgreich  waren die Mädchen, welche in jeder angetretenen Klasse die Siegerin stellen konnten. So gewannen bei den Jüngsten (A4) Sandra Jähnichen vor Thaila Reich und Jasmin Riedel. Auch Platz 4 ging mit Sophie von Erden, sowie Platz 6 mit Carolin Pahlke nach Lauchhammer.
In der Klasse A5 gewann Nele Plehiers, welche fast genau vor einem Jahr in Finsterwalde  ihren ersten Wettkampf bestritt. Linda Bajer belegte hier Platz 5 vor Sophia Seidling.
In der Klasse B5 stand mit Bianca Schmähl wieder eine Turnerin des TGV auf dem Siegerpodest.
In derKlasse B6 starteten 5 Mädchen des TGV, wobei Sophie Steckbauer auf das Siegerpodest klettern durfte und Lisa Voigtländer mit Platz 4 vor Aileen Kanisch und Lisa Wiegand auch wieder recht erfolgreich abschneiden konnte
Einige  Bilder von unseren Wettkampfteilnehmerinnensind hier zu sehen.
 
 
 

                           Kreismeisterschaft im Minitramp-Springen  23kmmini03

In Vorbereitung auf die schon im Januar stattfindenden Bezirksmeisterschaften wurden am 13. November in der Turnhalle im Waldstadion durch den TGV Lauchhammer 92 die Kreismeisterschaften durchgeführt. Mit 27 Mädchen und 5 Jungen wurde wieder fast die gleiche Teilnehmerzahl wie im Vorjahr erreicht.
Bei den Vorschulmädchen gewann mit großem Vorsprung Carolin Pahlke vor Jasmin Riedel und Sophie Rausch, während in der AK 7  Sandra Jähnichen vor Sophie von Erden und Elisa Scholz sicher gewinnen konnte.
Siegerin in der AK 8 konnte Paula Richter vor Adrienne Hanke und Linda Heinze werden. Mit nur 3 Teilnehmerinnen war die AK 9/10 diesmal recht schwach besetzt, hier siegte Linda Bajer vor Nele Plehiers und Sophia Seidling.
Die AK 11/12 konnte von Lisa Voigtländer vor Lisa Wiegand und Bianca Schmähl für sich entschieden werden, während in der AK 13/14 Anne Christiansen sich diesmal knapp mit nur 0,05 Punkten Vorsprung vor Sophie Steckbauer durchsetzen konnte.
In der weiblichen Jugend wurde als leider einzige Teilnehmerin Juliane Walter Kreismeisterin.
Bei den Jungen gab es nur Sieger, da in jeder Altersklasse nur ein Aktiver antrat.
Angefangen von den Jüngsten wurden Kreismeister: Dirk Janda, Jonny Kirsche, Matthias Tietz, Vincent Kuntke und Jan Wiegand.
Schon am 4. Dezember findet mit dem 22. Jahn-Gedenkturnen der nächste Wettkampf der Kinder in Lauchhammer statt, zusätzlich müssen sich alle qualifizierten Aktiven auf die Bezirksmeisterschaften im Minitramp-Springen vorbereiten.
 

                           Führungswechsel beim TGV Lauchhammer 92 e.V.  kroschegrunke

Auf der Mitgliederversammlung am 17. November übergab der bisherige Vorsitzende des TGV Lauchhammer 92 e.V. Götz Krosche den Vorsitz an den bisherigen Stellvertreter Peter Grunke.

Dieser Führungswechsel wurde schon auf der Mitgliederversammlung im November 2002 angekündigt und ist darin begründet, dass Götz Krosche Ende des I. Halbjahres 2004 wieder aus Lauchhammer  in sein Heimatdorf in der Oberlausitz. ziehen wird.
Götz Krosche bleibt bis zur Mitgliederversammlung 2004 Mitglied im Vorstand des TGV.
Er führt bis zum Jahresende die Geschäfte des TGV weiter und ist bis zu seinem Wegzug als Übungsleiter im Kinderbereich sowie als Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit tätig.
Die offizielle Vereinsanschrift des TGV lautet ab 1. Januar 2004:
                                               TGV Lauchhammer 92 e.V.
                                                Peter Grunke  (Tel. 03574/2682)
                                                01979 Lauchhammer-Mitte
 

                      Auszeichnungen für TGV-Übungsleiter  20ausz03


Auf der  Mitgliederversammlung  des TGV zeichnete der stellvertretende Vorsitzende des Kreissportbundes Oberspreewald-Lausitz  Reiner Czubowicz die langjährigen Übungsleiter Horst Fache und Götz Krosche mit der Ehrennadel des Landessportbundes Brandenburg in Gold aus.

Horst Fache, geboren 1934, begann seine aktive Laufbahn als Turner 1948 in Lauchhammer, turnte erfolgreich von 1956 bis 1959 im Sportclub Brieske/Senftenberg und ist seit  1960 ununterbrochen als Übungsleiter und Kampfrichter in Lauchhammer tätig. In der Sektion Turnen der BSG Aktivist Lauchhammer war er Mitglied der Sektionsleitung, übernahm von 1990 bis 1992 die Leitung der Sektion Turnen und hatte maßgebenden Anteil an der Überführung aller Mitglieder in den 1992 neu gegründeten TGV Lauchhammer 92 e.V. Seit 1992 ist er im TGV Kassenwart und  Turnwart sowie als Übungsleiter verantwortlich für den männlichen Bereich und nimmt als Betreuer und Kampfrichter regelmäßig an den Wettkämpfen der Turner teil. Er hat maßgebenden Anteil an den sportlichen Erfolgen des TGV bei Landesmeisterschaften und Turnfesten.

Götz Krosche, geboren 1937, begann seine Übungsleitertätigkeit 1959 in Dresden, war von 1963
bis 1965 Sektionsleiter und Übungsleiter bei Motor Ruhland und ist seit 1966 bis jetzt ununterbrochen als Übungsleiter Turnen im weiblichen Bereich sowie als Kampfrichter in Lauchhammer tätig. Seit 1966 bis 1990 war er Kampfrichterobmann und ab 1985 bis 1990 Vorsitzender des Kreisfachausschusses Turnen/Gymnastik Senftenberg. Seit 1992 bis 2003 war er Vorsitzender und ist verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit des TGV Lauchhammer 92 e.V..Von 1990 an bis jetzt ist er als Turnwart des Turnbezirkes “Lausitz” verantwortlich für die Ausschreibung  von Wettkämpfen und Übungsleiterweiterbildungen.

Der TGV gratuliert beiden Turnfreunden zu dieser Auszeichnung und wünscht ihnen Gesundheit und Schaffenskraft für ihre weitere Tätigkeit.
......
Über die Vereinssituation im Jahr 2003 kann man sich über den auf der Mitgliederversammlung am 17. November, zu der 58 Mitglieder des TGV anwesend waren, vorgetragenen  Rechenschaftsbericht des Vorstandes    informieren.
Von dem anwesenden Fotograf Bernd Balzer wurden wieder einige sehr schöne  Bilder von der Mitgliederversammlung übergeben.

22. Jahn-Gedenkturnen der Kinder Kreis OSL am 4.Dezember

Alljährlich richtet der TGV Lauchhammer 92 e.V. am ersten Donnerstag im Dezember das kreisoffene Jahn-Gedenkturnen der Kinder aus, dieses Jahr schon zum 22. Male. ((hier sind einige Bilder vom Jahn-Gedenkturnen zu sehen))
Es ist einer der wenigen Turnwettkämpfe, wo neben turnerischen Übungen auch athletische Anforderungen bewertet werden. Dadurch haben auch Kinder eine Siegeschance, die sehr gute athletische Fähigkeiten sich erarbeitet haben, aber im Gerätturnen sonst nicht immer an erster Stelle stehen.
Bei diesem Wettkampf  können sie sich die zu turnenden Geräte auswählen und ebenfalls die athletischen Disziplinen, welche dann von den Kampfrichtern nach einem vorgegebenen Punktesystem siehe Athletiktabellen bewertet werden.
Dieses Jahr waren 16 Jungen und 43 Mädchen aus Hosena, Großkmehlen und Lauchhammer zum Wettkampf angetreten, etwas weniger als im vergangenen Jahr. Besonders aus Lauchhammer fehlten wegen Krankheit und schulischen Pflichtveranstaltungen einige, die sonst immer dabei waren. Unabhängig davon konnten den zahlreichen Zuschauern recht gute Leistungen dargeboten werden. Erstmalig in Lauchhammer sprangen die Mädchen der B6 statt Pferdsprung über den vom Deutschen Turnerbund eingeführten und für kommende Wettkämpfe vorgeschriebenen Sprungtisch.
Auf dem Siegerpodest standen von Hosena:
1. Janine Richter (A5/AK9); 2. Jasmin Birkholz (AK8), 2. Lisa Budich (AK11/12), 2. Jenniffer Zinke (A5/AK9); 3. Leona Stübner (AK8),
3. Linda-Maria-Bischoff (AK11/12), 3. Theres Quitzsch (A5/AK9).
Von Großkmehlen standen auf dem Siegerpodest:
1. Jonny Nowak (AK8), 1. Tobias Engelmann (AK11/12), 1. Lucas Zickau (AK9/10), 1. Sophia Seidel (AK8), 1. Lisa Ketzlar;
2. Lukas Borkert (AK7), 2. Lars Voigtländer (AK8), 2. Elias Zickau (AK11/12), 2. Julia Richter (AK9/10); 3. Domenik Hönisch (AK7),
3. Lars Ulrich (AK9/10), 3. Tony Richter (AK11/12).
Von Lauchhammer belegten die ersten 3 Plätze:
1. Elisa Scholz (AK7), 1. Carolin Pahlke (A4), 1. Paula Richter (A5,AK8), 1. Nele Plehiers (A5/AK10), 1. Bianca Schmähl (B5), 1. Sophie Steckbauer (B6), 1. Dirk Janda (AK7), 1. Vincent Kuntke (A4), 1. Jan Wiegand (B6);
2. Luisa Kanisch (AK7), Sandra Jähnichen (A4), 2. Jessy Herrmann (A5/AK8), 2. Sophia Seidling (A5/AK10), 2. Susann Linke (B5), 2. Lisa Wiegand (B6) 2. Jonny Kirsche (AK9); 3. Jasmin Kießling (AK7), 3. Thaila Reich (A4), 3. Jessy Päckert (A5/AK8), 3. Lisa Voigtländer (B6).

Wie schon im vergangenen Jahr führten am Vortag die Vorschulkinder des TGV ihren kleinen Wettkampf durch, zu dem 5 Jungen und 18 Mädchen angetreten waren. Da die Urkunden erst zur Kinderweihnachtsfeier des TGV durch den Weihnachtsmann ausgegeben werden, können die Sieger an dieser Stelle noch nicht benannt werden
 
 

                                                 TGV-Kinderweihnachtsfeier

Alljährlich führt der TGV an einem der letzten Trainingstage im Jahr seine Kinderweihnachtsfeier durch, worauf  vor allem die Vorschulkinder und die Kinder der ersten bis vierten Klassen sich schon seit langem  freuen.

Auch in diesem Jahr hatten sich  wieder etwa 65 Kinder eingefunden, welche gespannt auf das Erscheinen des Weihnachtsmannes warteten. Vorbereitet wurde  alles von den Übungsleitern und einigen Mädchen des 8. Schuljahres. Vor jedem Kind befand sich ein kleiner bunter Teller mit einigen Süßigkeiten und Obst und von dem Weihnachtsmann wurde dann auch noch einiges erhalten.
Hier kann mann einen kleinen  Bildeindruck von der Weihnachtsfeier  bekommen.

 Bedanken möchten wir uns auch diesmal wieder bei dem Marktkauf für die gute Unterstützung dieser Feier.
Bevor der Weihnachtsmann erschien, turnten Isabell und Juliane eine anspruchsvolle Partnerübung am Schwebebalken und danach wurden durch sie, Tina, Jan und Vincent  den Kindern und Eltern eine kurze Minitrampvorführung geboten.
Danach übernahm der Weihnachtsmann die Regie und es war erstaunlich, wie viele Kinder sich durch Sportvorführungen, Gesang, Vortragen von Gedichten oder Musikdarbietungen beteiligten. Florentin am Keybord und Cindy am Saxofon zusammen mit
Jonny als Sänger waren nur ein Beispiel dafür. Leider kamen gemeinsame Gesänge nicht richtig wohlklingend zustande, vor allem auch, weil der TGV z.Z. keinen sangesfreudigen Übungsleiter zum Vorsingen mehr besitzt.
Ein abschließender Höhepunkt war dann die Ausgabe der Urkunden an die 23 Vorschulkinder, welche vor 14 Tagen im Rahmen des Jahn-Gedenkturnens einen kleinen Wettkampf durchgeführt hatten.
Die Sieger dieses Wettkampfes waren:
Jungen: Robin Winopal vor Philip Kosmalla und Niklas Arlt.
Mädchen Gruppe 1: Sophie Rausch vor Katrin Hensel und Sarah Jähnichen.
Mädchen Gruppe 2: Sophia Flick vor Franziska Lorenz und Vivian Rudel.
Einige  Bilder vom Wettkampf  sind hier anzuschauen.

Allen Kinder, Eltern und Mitgliedern wünscht der Vorstand des TGV frohe Feiertage und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.
 

letzte Aktualisierung am 18.12.2003